Sonntag, 6. April 2014

Top 5 Hellblau

Letzten Sonntag hatte ich schon angekündigt, dass ich euch heute meine Top 5 der hellblauen Lacke zeigen werde. Bei Danny von Polish Chest geht es heute allerdings um die Top 5 der Metallic-Lacke. Die kann ich durchaus auslassen, weil ich nicht so sehr auf dieses Finish stehe. Ich hätte da natürlich die Safari Look LE von Rival de Loop, die mich sehr positiv überrascht hat, und dann noch einen Mirror-Lack von Kiko. Da hört es bei mir aber auch schon auf. 

Dann hab ich euch jetzt doch meine "Top 4" der Metallic-Lacke genannt und wir können nun zu den hellblauen Lieblingen übergehen :) Die rechten Drei zeigen deutlich, dass ich sie gern dreckig mit grau/silber Schimmer mag.


Misslyn, 07 Standing Ovations:  Der Silk Touch- Effekt ist nicht ganz so leicht auf die Nägel zu bringen. Wenn man aber weiß, wie er sich beim Auftragen verhält, kann man sich darauf einstellen und sich schließlich an einer schönen Maniküre in Babyblau erfreuen!

Kiko, 654 Anise: Ein sehr rauer "Cupcake" von Kiko, leicht aufzutragen, schnell getrocknet und langer Halt. Das Hellblau wird durch die dunkleren blauen Farbpartikel aufgepeppt.

Misslyn, 08 Stonewashed: Ich habe diesen Lack erst seit kurzem und noch nicht auf den Nägeln getragen, aber ich bin mir sehr, sehr sicher, dass ich ihn immer lieben werde... Er trocknet matt und ihr müsst euch unbedingt dieses Design von Fanailtic ansehen!!!

Butter London, Lady Muck: Ich glaube dieser war sogar mein erstes "dreckiges" Hellblau. Er hat ganz feinen Silberglitzer und ist einfach wundervoll.

OPI, I Have A Herring Problem: Mein ertser OPI war ein Volltreffer! Dieses Hellblau geht stark ins Graue und alles an diesem Lack überzeugt mich - Pinsel, Auftrag, Deckung, Trocknung, Haltbarkeit - hab ich was vergessen?

1 Kommentar:

  1. Davon besitze ich tatsächlich keinen. Lady Muck ist aber schon länger auf meinem Schirm! ;)

    AntwortenLöschen