Montag, 21. März 2016

Catrice 59 First Class Up-Grape


Als dieser Lack ins Catrice Sortiment einzog, hat er für viel Begeisterung gesorgt. Auch ich als Lila-Ablehner habe nicht widerstehen können. Die Farbe ist aber auch wirklich richtig hübsch. Es ist eine Mischung aus Violett und Bordeaux mit einem tollen Schimmer. Gefällt mir richtig gut, natürlich weil es kein reines Violett ist. 


Beim Lackieren kam die Enttäuschung leider schon beim aufdrehen. Der Pinsel war leider wieder so furchtbar geschnitten. Unten seht ihr den Pinsel. Ich finde diese Form macht es schwierig am Nagelrand eine sauberen Abschluss zu lackieren. Ich habe mich zwar bemüht, aber ihr seht es ja auf den Bildern. 


Gedeckt hat der dunkle Lack ganz gut. Eine dicke Schicht hätte ausgereicht. Ich persönlich bevorzuge aber immer zwei dünne Schichten. Dadurch wird es meiner Meinung nach schöner und gleichmäßiger und das Ganze trocknet auch schneller durch. Zur Haltbarkeit ist mir nichts besonderes aufgefallen. Meine Tragezeit (in der Regel 2 Tage) hat er gut überstanden und darauf kommt es ja an. 


Meine Begeisterung hat sich durch den Praxistest etwas gelegt. Ich werde einfach kein Freund dieser Pinsel und ich muss zugeben, dass ich daher kaum Catrice-Lacke mehr kaufe. Ich glaube aber, dass sie mittlerweile andere Pinsel haben. Kann das sein? 


PS: Bei der Aktion "In 80 Tagen um die Welt" ist der Lack bei der 2. Station angekommen.

Lackschaf

1 Kommentar:

  1. Der Lack ist echt schick und ja, die haben mittlerweile andere und bessere Pinsel. ;-)

    AntwortenLöschen