Sonntag, 20. März 2016

Essence Wild White Ways, Greyt Times & Kiko Graphite


Hallo, ihr Lieben. Ich hoffe, ihr genießt das Wochenende. Ich habe heute ein kleines Nailart für euch. Der Text wird deshalb heute etwas kürzer, dafür gibt es ein paar Bilder mehr. 

Zunächst habe ich die Nägel weiß lackiert. Dafür habe ich Wild White Ways von Essence genommen. Er ist schon etwas leerer und dickflüssiger geworden. Das hat mich beim Lackieren schon etwas geärgert. Aber ich befürchte, ich bin selbst schuld. Vermutlich habe ich ihn nicht immer gut genug verschlossen. So alt ist er schließlich noch nicht, dass er eindickt. Ich werde ein paar Tropfen Nailthinner reintun und schauen ob es reicht. Aber Nachschub muss ohnehin her. So ein Weiß ist schließlich schnell leer.


Danach habe ich ein Dunkelgrau, ein Hellgrau und das Weiß auf einen Schwamm aufgetragen und auf die Nägel getupft. So bekommt man einen schönen Übergang. Für das Dunkelgrau habe ich Graphite von Kiko genommen und das helle Grau ist Greyt Times von Essence. Alle drei Lacke mag ich sehr gerne und sie harmonieren super miteinander.


Als das ganze trocken war, habe ich den Holo Topper von trend IT UP aus der Magical Illusion LE aufgetragen. Ein Topcoat glättet den aufgetupften Lack und sorgt zudem für Glanz. Außerdem wollte ich das Gefunkel des Holo Toppers mal ausprobieren. Er ist ein wenig dezent, funkelt aber doch sehr schön. Außerdem nehme ich mit ihm bei der Topper Time! von Jenny mit.


Aber dann war ich immer noch nicht fertig. (Ich war ja letzte Woche krank, daher hatte ich genug Zeit zum Rumprobieren) Schlussendlich habe ich noch mit Wild White Ways gestampt. Das Muster ist von der Moyou Plate aus der Enchanted Collection die Nummer 16. Der Plan war, dass das Muster auf dem dunklen Grau gut zu sehen ist und dann langsam nach unten hin ins Weiß verschwindet.


Alles in allem hat mir das Nailart gut gefallen. Es ist genau so geworden, wie es in meiner Vorstellung ausgesehen hat (wie oft kommt sowas vor?!) Natürlich hat das Ganze ein bisschen länger gedauert. Zwischendurch alles trocknen lassen und auch das Clean Up ist etwas aufwändiger. Beim Tupfen und auch beim Stampen bekommt die Haut drum herum auch jede Menge vom Lack mit. Aber dafür hat es auch gut gehalten. Ich habe es drei Tage lang drauf gelassen und hatte am Ende noch keine Macken und kein Tipwear. 

Kommentare:

  1. Den Gradient in Weiß, Grau, Anthrazit finde ich toll. :) Und auch mit dem Topper und Stamping sieht es wirklich super aus.

    AntwortenLöschen