Donnerstag, 14. Juli 2016

Il était un vernis Merlot


Gestern habe ich schon wieder bei "Lacke in Farbe... und bunt!" ausgesetzt. Dieses Mal hatte ich aber kein Problem mit der Farbe. Olivgrün war nämlich an der Reihe und das mag ich ziemlich gern. Dieses Mal sind meine Nägel das Problem. Sie sind in letzter Zeit sehr brüchig geworden, sodass ich das einzig vernünftige getan habe und sie gekürzt habe. Danach gab es eine extra Portion Pflege und dann wollt ich nicht gleich wieder Lack drauf hauen. So ganz mit nackten Nägeln fühl ich mich aber nicht wohl, also trage ich jetzt seit 4 Tagen You Made My Day von Essence. Es soll sich ja um einen nagelhärtenden Lack handeln. Deshalb denke ich, war das ein guter Kompromiss (und hübsch ist er ja auch). So ganz still soll es aber nicht sein auf dem Blog, daher wird es ein paar Festplattenleichen geben ;)


Es ist eine Schande, dass dieser Lack einmal als Festplattenleiche endet. Er ist einfach traumhaft schön und ich habe mich super mit ihm auf den Nägeln gefühlt. Ich glaube, er war der erste Lacke, den ich mir von Il était un vernis gekauft habe und farblich einer meiner Liebsten. Wobei das eigentlich schwer zu sagen ist, weil ich alle meine Il était un vernis Lacke liebe. Sie haben alle so schöne Farben mit dem feinen Hologlitzer. Dieser hier ist ein rötliches Orange. Ein feuriger Farbton und wunderschön.


Der Pinsel ist, wie immer bei dieser Marke, schmal und gerade. Genau nach meinem Geschmack. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ich beim Lackieren keine Probleme hatte. Der Lack hat zudem eine gute Konsistenz und so lässt er sich schön sauber und gleichmäßig lackieren. Ich versuche ja grundsätzlich immer möglichst dünne Schichten zu lackieren. So wird er gleichmäßiger und man riskiert keine Bläschen oder dergleichen. Und das dünne Lackieren funktioniert hier einwandfrei.


Wie ich das auch von den anderen Il était un vernis Lacken kenne, ist auch Merlot gut pigmentiert und deckt so sehr schön. Ich habe hier die üblichen zwei dünnen Schichten lackiert und diese sind schon perfekt. Die dünnen Schichten sind auch fix getrocknet. 


Allerdings muss ich doch einen negativen Punkt erwähnen. In der Regel trage ich einen Lack zwei Tage lang und diese sollte er makellos überstehen. Im Großen und Ganzen tun die Lacke von Il était un vernis dies auch, aber am zweiten Tag passiert es doch schon mal, dass die Lacke an den Ecken absplittern. Für mich persönlich ist das nicht tragisch, weil sie ja ohnehin runter kommen. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Haltbarkeit für einige von euch wohl zu wenig ist.


Weil ich den Bericht aber nicht so negativ enden lassen möchte, kommen jetzt noch ein bisschen :) Denn trotzdem mag ich die Lacke dieser Marke unheimlich gerne. Alle Farbtöne sind sehr intensiv und wunderschön. Vor allem die Sommer Kollektionen beinhalten sehr strahlende Farben, die müsst ihr euch mal anschauen. Mir persönlich gefallen ja mehr die dunkleren und/oder herbstlichen Farbtöne.

Kommentare: