Dienstag, 22. November 2016

Maybelline 20 Blush Berry


Ich versuche diesen Monat mal ein bisschen öfter bei "Wir lackieren..." mitzumachen. In den letzten Monaten habe ich das ziemlich vernachlässigt, obwohl ich von den entsprechenden Marken nur ziemlich wenige Lacke übrig hatte. Diesen Monat ist Maybelline an der Reihe und davon habe ich ein paar unlackierte Lacke mehr. Aber auch die werde ich euch nicht alle zeigen. Auf einige der Farben habe ich einfach keine Lust. Aber Blush Berry ist eine sehr schöne Herbstfarbe und kommt daher auf die Fingerchen.


Ich muss wohl gar nicht viel zu diesem Lack sagen, denn gezeigt wurde er ja schon überall als Maybelline ihn ins Sortiment nahm. Bei den vielen Schwärmereien konnte auch ich nicht widerstehen und habe ihn mir gekauft. Die Farbe finde ich auch nach wie vor sehr schön. Ein toller, satter Beerenton, der wirklich wunderbar im Herbst ist.


Ein Problem hatte ich allerdings mit Blush Berry und zwar den Pinsel. Er ist gerade und nicht sehr breit. Eigentlich nach meinem Geschmack, aber irgendwie war da ein Loch oben drin. Dadurch hatte ich beim Rand am Nagelbett immer ein Loch. Beim Ausbessern rutschten die anderen, längeren Pinselhärchen natürlich über den Rand hinaus... Richtig ätzend. Natürlich lässt sich das ausbessern, aber Spaß macht das nicht.


Pigmentiert ist der Lack allerdings recht ordentlich. Ich habe zwei dünne Schichten lackiert und damit war der Lack perfeckt deckend und gleichmäßig. Getrocknet ist er in so ziemlich normaler Geschwindigkeit. Ich würde ja gern sagen: noch eine Schicht Topcoat und schon ist man fertig. Aber in diesem Fall kommt ja noch das Clean Up, daher war ich dann doch nicht so fix fertig.


Bei der Haltbarkeit habe ich ein ähnliches Ergebnis, wie mit It's A Boy. Auch Blush Berry hat an meinenn Nägeln nicht so wirklich lange gehalten. Nach einem Tag hatte ich leichtes Tipwear und nach dem zweiten Tag musste er schon eindeutig runter. Dass ich nach zwei Tagen neu lackiere, ist ja eigentlich üblich. Aber ich mag es nicht so gerne, wenn ich mit Macken im Lack rumlaufe, die auch für andere erkennbar sind.

Kommentare: